Zwei Hengste gehen zur Körung

Die äußerlichen Bedingungen waren ideal. Perfektes Herbstwetter und die großzügigen Möglichkeiten des Gestüts Letter Berg als Veranstaltungsort hätten es verdient gehabt, dass alle für die diesjährige Vorauswahl zur Körung des Hannoveraner Verbandes angemeldeten zweijährigen Dressurhengste auch vorgestellt worden wären. So musste die Körkommission trotz zwei Nachnennungen letztlich nur über acht Hengste entscheiden. Zwei von ihnen erhielten die Zulassung zur Körung.
Es handelte sich dabi um einen im April 2019 geborenen Rappen von Morricone, Mutter von Fidertanz/Hohenstein/Weltmeyer und einen im Mai 2019 geborenen Dunkelfuchs von For Romance, Mutter von Charmeur/Painted Black.
Den lackschwarzen Morricone-Sohn hat Silke Groeneveld aus Bunde gezogen. Er ist im Besitz von Markus Winkler aus Darmstadt. Sandra Biddlecombe aus Newent, Gloucestershire, Großbritannien, ist Züchterin des mit vier weißen Beinen effektvoll auftretenden Fuchses. Er ist im Besitz von Jane Hopkins,Yeovil Großbritannien.


Unter den Hengsten, die das begehrte Ticket zur Körung verpasst hatten, waren Söhne des Bel Amour, Da Costa, For Final, Marc Caine, Revolution und Escamillo (Foto). Letzterer ist gezogen von unserem Vereinsmitglied Heike Schettler. Der hübsche Rappe wird seinen Weg machen. Er ist inzwischen im Besitz des Gestüts Letter Berg unseres Geschäftsführers Günter Voss.
.